LOGOPÄDIE

… ist eine Fachdisziplin, diesich mit Sprach- Sprech-, Stimm-, Schluck- und Hörstörungen beschäftigt. Ziel ist die Wiederherstellung und Verbesserung der Kommunikations- und Wahrnehmungsfähigkeiten sowie die Kompensation der eingeschränkten Leistungen.

… Ziel der Logopädie ist der Aufbau und das Wiedererlangen

sprachlicher Kompetenzen in allen Modalitäten wie Sprache,

Sprechen, Lesen, Schreiben und Gestik. Sie soll helfen, eine

durch Krankheit, Verletzung oder Behinderung verlorengegangene

bzw. noch nicht vorhandene Kommunikations- und Handlungsfähigkeit

 zu erreichen. Ein weiterer Schwerpunkt ist eine ausführliche Diagnostik

bei Schluckproblemen und die daraus resultierende Therapie.

 

Für Kinder- und Jugendliche | Behandlung bei:

 

· Sprachentwicklungsstörungen (SES)

· Störung des Wortschatzes (semantische Störung)

· Störung der Grammatik  (Dysgrammatismus)

· Störung der Aussprache (z.B. „lispeln“)

· Sprachentwicklungsstörungen bei audiogenen Störungen

  (bei Hörstörungen = Hörgerät; Cochlear Implantat)

· Sprachentwicklungsstörungen im Rahmen von Mehrfachbehinderung

· Störung der auditiven Wahrnehmung und Verarbeitung (AVWS)

· Störung der Sprache bei angeborenen Fehlbildungen im Gesichtsbereich

  (z.B. Lippen-Kiefer-Gaumensegelspalten)

· Kindlichen Stimmstörungen (juvenile Dysphonie)

· Störung des Redeflusses (Stottern/ Poltern)

· Myofunktionelle Störungen (Muskelfunktionsstörungen im Gesichtsbereich)

· Störung des Hörens: Hörtraining nach Cochlea (CI) Implantat -Versorgung

 

Therapieangebot für Erwachsene

 

Störungen des Sprechens:

Dysarthrie (Atem-, Stimm - und Artikulationsstörungen

bei Erwachsenen nach Hirnschädigung)

Sprechapraxie (Sprechstörung bei Erwachsenen nach Hirnschädigung)

Störung des Redeflusses (Stottern/ Poltern)

 

Störungen der Sprache:

Aphasien (Sprachstörungen nach Hirnschädigung)

Dyslexien/ Dysgraphien (Störungen des Lesens und

Schreibens nach Hirnschädigung)

 

Störungen der Stimme:

Dysphonie (Stimmstörung)

Laryngektomien (Kehlkopfteilentfernung/ Kehlkopfentfernungen)

 

Störungen des Schluckaktes:

Dysphagien (Schluckstörungen bei Hirnschädigung)

 

Störungen der Gesichtsmuskulatur:

 Facialisparesen (Gesichtslähmungen)

 

© 2015 MAGENTA DESIGN